Kita Kindererde

Berliner Str. 7

13127 Berlin

 

Einrichtungsleitung: Marina Blezinger

 

Tel.: 030 81 40 77 66

E-Mail: kita.berliner@kindererde.de

Beschreibung der Einrichtung

 

In der Kita Kindererde Berliner Straße werden 75 Kinder ab etwa einem Jahr betreut.

 

Die regulären Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 6.30 bis 17 Uhr.

 

Die Einrichtung verfügt neben 6 päd. Räumen über Garderobe, Ausgabeküche, Kinderbad, Personal- und Besuchertoilette und Büro. Hinter dem Haus steht die großzügige Gartenfläche mit Wiese und Buddelkiste zur Verfügung, sowie eine asphaltierte Fläche auf der Roller, Laufrad und Dreirad gefahren werden können.

 

Die Organisation der Betreuung und Bildung der Kinder erfolgt in entwicklungsangepassten Bezugsgruppen. Die Bezugsgruppen habe über den Tag immer wieder gemeinsame Zeiten (Morgenkreis, Einnahme der Mahlzeiten, Schlaf- oder Ausruhgruppe) ansonsten können die Kinder ihre Aktivitäten und Spielpartner frei wählen.

 

In der Einrichtung arbeiten 17 Pädagogen und Pädagoginnen, davon fünf in berufsbegleitender Ausbildung, mit Arbeitszeiten zwischen 24 und 39 Stunden wöchentlich. Wir beschäftigen im pädagogischen Bereich, Erzieher, Heilpädagogen, Facherzieher Integration. Darüber hinaus gehören ein Freiwilliger im sozialen Jahr und eine Mitarbeiterin für den Bereich Hauswirtschaft dem Team an. Darüber hinaus ergänzen immer wieder Praktikanten unser Team.

 

Die päd. Räume sind aktivitätsbezogen gestaltet. 

 

Der Bewegungsraum dient der psychomotorischen Förderung und dem freien Spiel. Raum und Ausstattung sind so gestaltet, dass Kinder je nach Alter und Entwicklungsstand, vielfältige Möglichkeiten vorfinden, ihre Bewegungsfreude auszuleben und neue Bewegungserfahrungen zu machen.

 

Dieser Raum wird auch zum Mittagsschlaf genutzt.

 

In der Kinderküche können die Kinder kochen, backen und andere hauswirtschaftliche Tätigkeiten ausführen. Sie ist mit der Ausgabeküche direkt verbunden und die Kinder nehmen hier auch ihre Mahlzeiten ein. 

 

Im Rollenspielraum finden die Kinder viele Möglichkeiten neue Rollen auszuprobieren. Es stehen eine Spielküche, ein Puppenhaus, viele Verkleidungsmöglichkeiten und eine Bühne mit großem Spiegel zur Verfügung. Daneben gibt es multifunktionale Möbel, die je nach Bedarf zum Kaufladen, Bistro oder Puppenspieltheater eingesetzt werden können.

 

Im Bauraum können die Kinder mit Holzbausteinen, Duplo, Lego und ähnlichem bauen und konstruieren. Dieser Raum wird auch für die Ausruhgruppen genutzt. Im Spiel- und Leseraum laden Bücher, Musik und Rollenspielmaterialien zum Eintauchen in Geschichten und selbst geschaffene Phantasiewelten ein.

 

Der Kreativraum lädt durch dort bereitstehende Materialien zum kreativen Arbeiten, Basteln und Experimentieren ein. Hier steht auch ein Wasser- und Sandtisch bereit, der auch zum Planschen und Manschen zur Verfügung steht.

 

In der Bibliothek finden die Kinder einen ruhigen Ort zum Entspannen, Bücher anschauen und vorlesen. Daneben kann der Raum auch für Puzzle und Gesellschaftsspiele genutzt werden.

 

Im Tagesverlauf werden die Räumlichkeiten übergreifend genutzt. 

 

Die Außenflächen bieten vielfältige Erfahrungs- und Erlebnismöglichkeiten. Im Gartenhaus ist unsere Holzwerkstatt untergebracht. Hier können die Kinder beim Basteln und Werken erste Erfahrungen mit Werkzeug machen.

 

Die Kinderspielküche lädt auch hier zu Rollenspielen ein. Darüber hinaus haben die Kinder Gelegenheit den Raum durch mobil einsetzbare Materialien ihren Bedürfnissen entsprechend zu gestalten. An den Gartenflächen und Hochbeeten können sie den Rhythmus der Natur erleben und gärtnern, eigene Pflanzen und Kräuter ziehen, ernten und verarbeiten.

 

Auf der asphaltierten Fläche stehen Fahrzeuge (Roller, Dreirad, Laufrad) zur Verfügung.

 

Im Spielhaus finden die Kinder sowohl eine Rückzugsmöglichkeit, als auch die Möglichkeit zu vielen Rollenspielen. Im oberen und unteren Außenspielbereich steht auch jeweils eine Buddelkiste zur Verfügung.

 

Beim Durchqueren des schön angelegten Gartenteils der Vermieter, haben die Kinder Gelegenheit eine Vielfalt an Pflanzen und Tieren achtsam zu entdecken und zu beobachten. Hieraus ergibt sich aber auch die Notwendigkeit Achtung vor der Natur und dem Eigentum anderer, die Einhaltung von Regeln und Grenzen zu lernen.

 

Neben den Aktivitäten in der Kita bringen wir den Kindern auf Ausflügen und Erkundungsgängen auch die Umgebung und die kulturellen Möglichkeiten der Stadt nahe. Wir erkunden Naturflächen in unserer Umgebung, besuchen Spielplätze, Handwerksbetriebe, Feuerwehr, Bibliotheken, Museen, Zoo, Oper, Theater und vieles mehr. Mit der in unmittelbarer Nähe liegenden Tram können Kleingruppen sowohl Ziele in Richtung Stadtzentrum als auch Richtung Stadtrand gut erreichen.

 

Mit Kooperationspartner zusammen zu arbeiten (Schulen, öffentlichen Stellen, Behörden, Ergotherapeuten, Logopäden und anderen Fachdiensten, Künstlern) ist für uns selbstverständlich.

 

Die besondere Förderung einzelner Kinder mit erhöhtem Förderbedarf erfolgt innerhalb des Gruppenalltags. Die Grundlage des Konzeptes ist das Berliner Bildungsprogramm. Die individuelle, ressourcenorientierte Förderung, bildungsbetonte pädagogische Angebote und die Entwicklung sozialer Kompetenzen sind wichtige Bestandteile des pädagogischen Alltags. 

 

Details und mehr Informationen zur Kita-Konzeption können Sie hier herunterladen.